Wilhelm-Hauff-Schule
Hohentwielstraße 23
70199 Stuttgart

Tel. 0711/216-34 100
Fax 0711/216-34 101
info@wilhelm-hauff-schule-stuttgart.de
Unsere Schule

Wilhelm-Hauff

Lebensdaten von Wilhelm Hauff

*29. November 1802 in Stuttgart
+18. November 1827 in Stuttgart

Wilhelm Hauff war der zweite Sohn eines Regierungsoberrates und verbrachte seine Kindheit in Stuttgart und Tübingen. Nachdem er die Lateinschule in Tübingen besucht hatte, bereitete er sich im Seminar in Blaubeuren auf das Theologiestudium vor. Von 1820 bis 1824 studierte er Theologie und Philosophie im evangelischen Stift Tübingen. Er schloss das Studium mit der Promotion ab.

Von 1824 bis 1826 war er Hauslehrer in Stuttgart und strebte eine Karriere als Schriftsteller an. In dieser Zeit veröffentlichte er bereits erste literarische Werke.

Ab 1. Januar 1827 war er Redakteur von Cottas „Morgenblatt für gebildete Stände”. Im Februar des gleichen Jahr heiratete er seine Cousine Luise. Die Tochter Wilhelmine wurde im November geboren, eine Woche später starb Wilhelm Hauff. Er wurde auf dem Stuttgarter Hoppenlau-Friedhof beigesetzt.

Wilhelm Hauff hat mit seinen berühmten Märchen wie „Kalif Storch”, „Zwerg Nase”, „Der kleine Muck” oder „Das kalte Herz” die etwas aus der Mode geratene Literaturform des Märchens in einer neuen Form präsentiert.